Angebote zu "Bericht" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Insolvenz Gerichtsvollzieher Zwangsvollstreckun...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Insolvenz Gerichtsvollzieher Zwangsvollstreckung - Bericht ab 9.99 € als epub eBook: Wie ein Mensch in die Schuldenfalle tappte und sich befreite. Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Unternehmensplanung in Krise und Insolvenz
65,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Krise und in der Insolvenz eines Unternehmens gibt es eine Fülle von Planungsanlässen. Der Nickert/Kühne ist das einzige Werk zu einer betriebswirtschaftlichen Unternehmensplanung mit Einbindung in den rechtlichen Kontext auf dem Markt der insolvenzrechtlichen Fachliteratur. Er bietet alles Wesentliche zur Analyse, Liquiditätsplanung, Ertragsplanung und integrierten Planung. Erläutert werden die Planungsgrundsätze nach GoP und IDW und die Planungsdurchführung nebst -bericht und Dokumentation.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Unternehmensplanung in Krise und Insolvenz
64,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Krise und in der Insolvenz eines Unternehmens gibt es eine Fülle von Planungsanlässen. Der Nickert/Kühne ist das einzige Werk zu einer betriebswirtschaftlichen Unternehmensplanung mit Einbindung in den rechtlichen Kontext auf dem Markt der insolvenzrechtlichen Fachliteratur. Er bietet alles Wesentliche zur Analyse, Liquiditätsplanung, Ertragsplanung und integrierten Planung. Erläutert werden die Planungsgrundsätze nach GoP und IDW und die Planungsdurchführung nebst -bericht und Dokumentation.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für Fußb...
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,0, Fontys Internationale Hogeschool Economie Venlo, 33 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der gesamte Bericht befasst sich mit dem Thema von möglichen Finanzierungsalternativen für Vereine der Fussball-Bundesliga. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Schechter- Anleihe gelegt. Dadurch, dass der Kirch-Media Konzern im Jahre 2002 Insolvenz anmelden musste, ist den Bundesligisten ein Grossteil ihrer Einnahmequellen genommen worden. Obwohl ein neuer Fernsehvertrag ausgehandelt werden konnte, sind die Einnahmen nach dem April 2002 deutlich unter das ehemals hohe Niveau gesunken. Durch diesen unerwarteten Einbruch sind viele Vereine plötzlich um ihre Haupteinnahmequelle gebracht worden. Folgen davon sind, dass das Level der Spielergehälter gesunken ist und nicht mehr so viel Geld für Spielertransfers zur Verfügung steht. Weiterhin entwickelt sich die Schere zwischen den armen und reichen Vereinen immer weiter auseinander. Zusätzlich haben die reichen, grösseren Vereine wie Bayern München und Schalke 04 bessere Möglichkeiten, Finanzierungsalternativen in Anspruch zu nehmen als kleinere. Nachdem alle Vereine der ersten Fussball-Bundesliga ihre Profifussball-Abteilung vom Hauptverein ausgegliedert und sie in eine Kapitalgesellschaft umgewandelt haben, entwickeln sich neue Möglichkeiten für die Bundesliga-Klubs Eigenkapital zu beschaffen. Dies erscheint umso wichtiger vor dem Hintergrund der Einführung von Basel II und dem damit einhergehenden Rückzug der Banken aus dem Kreditgeschäft mit Fussball-Vereinen. Durch die Umstrukturierung des Vereins ergeben sich zusätzliche Finanzierungsalternativen zur bisherigen Innenfinanzierung über TV-Honorare, Ticketing und Merchandising. Durch die neu entstandenen Möglichkeiten ergeben sich Alternativen wie der Börsengang, Mezzanine-Finanzierung und die Finanzieru

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Das Kapital der Aktiengesellschaft in Europa
438,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Europa bestehen seit jeher sehr unterschiedliche Systeme der Kapitalgesellschaften. Diese Unterschiede betreffen nicht nur die Leitungsstruktur der Aktiengesellschaften mit den monistischen oder dualistischen Systemen der Leitungsorgane, sie betreffen auch die Prinzipien des festen Kapitals: Dieses feste Kapital ist dem englischen und irischen Recht fremd und musste in diese Rechte (nur) für die Aktiengesellschaft aufgrund der 2. EU-Kapital-Richtlinie von 1976 übernommen werden. Angefreundet hat man sich damit in diesen Ländern nie. Daher hat das britische Department of Trade vor einigen Jahren eine Untersuchung über den Nutzen dieses Systems durch eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Jonathan Rickford angestossen und gefördert. Der Bericht dieser Arbeitsgruppe ist im Jahre 2004 erschienen (European Business Law Review [2004] 919). Er kommt zu dem Ergebnis, das System des festen Kapitals sei teuer und überflüssig; er empfiehlt daher die Abschaffung der 2. Richtlinie. Die britische Regierung hat sich dieser Auffassung angeschlossen und drängt die Europäische Kommission zu einer entsprechenden Initiative. Auf diesem Hintergrund hat sich eine Gruppe von deutschen Kennern des Rechts der Kapitalgesellschaften aus Wissenschaft und Praxis zusammengefunden, um ihrerseits Sinn und Nutzen des festen Kapitals und seiner einzelnen Elemente ganz breit zu untersuchen. In dem vorliegenden Band finden sich, ausser einer Zusammenfassung der Ergebnisse, insgesamt 15 Einzeluntersuchungen zu Aspekten des Kapitals in Deutschland und seiner Bezüge zu angrenzenden Rechtsbereichen (z.B. Rechnungslegung, Insolvenz); 7 Berichte zum festen Kapital im Ausland (Frankreich, Grossbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Spanien und USA), je unter den gleichen Fragestellungen wie die Abhandlungen zum deutschen Recht. Die Untersuchung will die Europäische Kommission vom Nutzen der 2. Richtlinie überzeugen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Trennbankensystem, Ring-Fencing, Volcker Rule o...
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Seit Beginn der Finanzkrise 2007 ist das Interesse an den Tätigkeiten und Geschäftspraktiken von Banken rasant gestiegen. Während der Krise mussten einige grosse - too big to fail - Banken mit Hilfe von Staatsgeldern vor der Insolvenz gerettet werden. Folglich wurden in jüngster Vergangenheit Vorschläge zur Umstrukturierung des Bankensystems ausgearbeitet. In Zukunft sollen vor allem Investment Banken von den klassischen Geschäftsbanken abgetrennt werden und keiner staatlichen Haftung mehr unterliegen. Um das Vertrauen in die Finanzmärkte zurückzugewinnen wird besonders der Schutz von Spareinlagen vor den riskanten Bankgeschäften akzentuiert. Die vorliegende Arbeit schliesst sich dieser Diskussion an und analysiert verschiedene Vorschläge. Im zweiten Kapitel werden zunächst Grundzüge des Bankensystems sowie das Universalbanken- und Trennbankensystem dargestellt und analysiert. Kapitel drei stellt die Vorschläge der Volcker-Rule und des Ring-Fencings vor und bewertet diese. In Kapitel vier wird der Bericht der Liikanen-Gruppe untersucht und das in Deutschland beschlossene Trennbankengesetz beurteilt. Die Arbeit schliesst mit einem zusammenfassenden Fazit und einem kurzem Ausblick ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Das Kapital der Aktiengesellschaft in Europa
278,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Europa bestehen seit jeher sehr unterschiedliche Systeme der Kapitalgesellschaften. Diese Unterschiede betreffen nicht nur die Leitungsstruktur der Aktiengesellschaften mit den monistischen oder dualistischen Systemen der Leitungsorgane, sie betreffen auch die Prinzipien des festen Kapitals: Dieses feste Kapital ist dem englischen und irischen Recht fremd und musste in diese Rechte (nur) für die Aktiengesellschaft aufgrund der 2. EU-Kapital-Richtlinie von 1976 übernommen werden. Angefreundet hat man sich damit in diesen Ländern nie. Daher hat das britische Department of Trade vor einigen Jahren eine Untersuchung über den Nutzen dieses Systems durch eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Jonathan Rickford angestossen und gefördert. Der Bericht dieser Arbeitsgruppe ist im Jahre 2004 erschienen (European Business Law Review [2004] 919). Er kommt zu dem Ergebnis, das System des festen Kapitals sei teuer und überflüssig; er empfiehlt daher die Abschaffung der 2. Richtlinie. Die britische Regierung hat sich dieser Auffassung angeschlossen und drängt die Europäische Kommission zu einer entsprechenden Initiative. Auf diesem Hintergrund hat sich eine Gruppe von deutschen Kennern des Rechts der Kapitalgesellschaften aus Wissenschaft und Praxis zusammengefunden, um ihrerseits Sinn und Nutzen des festen Kapitals und seiner einzelnen Elemente ganz breit zu untersuchen. In dem vorliegenden Band finden sich, ausser einer Zusammenfassung der Ergebnisse, insgesamt 15 Einzeluntersuchungen zu Aspekten des Kapitals in Deutschland und seiner Bezüge zu angrenzenden Rechtsbereichen (z.B. Rechnungslegung, Insolvenz); 7 Berichte zum festen Kapital im Ausland (Frankreich, Grossbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Spanien und USA), je unter den gleichen Fragestellungen wie die Abhandlungen zum deutschen Recht. Die Untersuchung will die Europäische Kommission vom Nutzen der 2. Richtlinie überzeugen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Insolvenz, Gerichtsvollzieher, Zwangsvollstreck...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie ein Mensch sorglos und voller Fehleinschätzungen auf die Schuldenfalle zu tappte, welche Erfahrungen er dabei sammelte und wie er die Schulden dank Schuldnerberater, Verbraucherinsolvenzverfahren und Regelinsolvenzverfahren hinter sich lassen konnte. Der Protagonist, der durch viele selbst verursachte finanzielle Tiefs zunächst sehr gebeutelt wurde und unerkannt bleiben möchte, beschreibt sehr real, wie er recht früh immer mehr Schulden ansammelte und schliesslich alte Schulden mit neuen Schulden beglich. Er beschreibt seine realen Erfahrungen, seine Sorgen und Nöte, aber auch seine Hoffnungen und seine Erfolgsstrategien als Einzelperson, Einzelunternehmer und als Familienvater. Der Leser erlebt hautnah, wie aus Mahnungen Mahnbescheide und schliesslich Vollstreckungsbescheide wurden, wie der Gerichtsvollzieher kam und welche weiteren Schritte und Lösungen der Protagonist wählte, um schliesslich alle Schulden dauerhaft hinter sich lassen zu können. Als von Überschuldung Betroffener lernt man hierdurch die wichtigsten Schritte in einem Insolvenzverfahren kennen, wodurch dieses an Schrecken verlieren und an Klarheit gewinnen wird. Je eher man sich auf diesen Weg macht, desto eher wird man seine Schulden wieder los sein. Nebenbei beschäftigen sich drei kurze Kapitel mit den Fragen, wie der Betroffene trotz Insolvenz ein Handy mit Vertrag sowie zwei international gültige Kreditkarten mit einem recht hohen Dispo-Limit bekam und wie er sogar aus seiner Insolvenz Kapital schlagen konnte, und zwar alles auf vollkommen legale Weise. Das Buch versteht sich nicht als Ratgeber, sondern als Tatsachenbericht. Insgesamt gesehen wird es von Überschuldung geplagten Menschen Mut machen und mögliche Auswege aus der Schuldenfalle aufzeigen. Es kann, will und darf jedoch keinerlei Rechtsberatung ersetzen. Das Buch ist gewürzt mit einer Prise Humor und gelegentlichem Sarkasmus, tendenziell aber immer aus einer optimistischen Grundhaltung heraus kurzweilig verfasst.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Unternehmensplanung in Krise und Insolvenz
66,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der Krise und in der Insolvenz eines Unternehmens gibt es eine Fülle von Planungsanlässen, etwa bei der Vorbereitung von Entscheidungen, bei der Risikofrüherkennung, der Sanierung, der Umsetzung eines Insolvenzplans oder bei steuerlichen Anlässen. Ein Werk zu einer betriebswirtschaftlichen Unternehmensplanung mit Einbindung in den rechtlichen Kontext existiert auf dem Markt der insolvenzrechtlichen Fachliteratur bisher nicht. Das Werk schliesst diese Lücke und bietet in einer für die Zielgruppe der insolvenzrechtlich Tätigen verständlichen Form alles Wesentliche zur Analyse, Liquiditätsplanung, Ertragsplanung und integrierten Planung. Erläutert werden die Planungsgrundsätze nach GoP und IDW und die Planungsdurchführung nebst -bericht und Dokumentation. Aber auch für Aufsichtsräte, Gesellschafter, Geschäftsführer, Banken, Gerichte und Jahresabschlussprüfer ist das Buch ein wertvoller Ratgeber. Checklisten und Musterschreiben runden den Inhalt sinnvoll und praxistauglich ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot