Angebote zu "Prozessunterbrechung" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Prozessunterbrechung und materielles Recht in d...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Prozessunterbrechung und materielles Recht in der Insolvenz ab 29 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Prozessunterbrechung und materielles Recht in d...
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Prozessunterbrechung und materielles Recht in der Insolvenz ab 29 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Prozessunterbrechung und materielles Recht in d...
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk befasst sich mit der Frage nach dem Grund der Unterbrechung von Rechtsstreiten gem. 240 Satz 1 ZPO durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens einer am Rechtsstreit beteiligten Partei. Als Massstab der Prüfung dient dabei das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Der Verfasser führt die Unterbrechung anhängiger Rechtsstreite auf mit der Insolvenzeröffnung einhergehende Änderungen materieller Rechtspositionen zurück, die eingehend erörtert werden. Sodann zeigt er anhand von Parallelen zu den Regelungen der 103 ff. InsO über gegenseitige Verträge die Systematik der Vorschriften über die Unterbrechung und die Aufnahme anhängiger Rechtsstreite auf. Im Mittelpunkt steht dabei stets das mit einem Rechtsstreit verbundene Kostenrisiko. Es folgt eine Übertragung der gewonnenen Erkenntnisse auf die Situation der Masseunzulänglichkeit, die der Verfasser als „Insolvenz in der Insolvenz“ sieht. Abschliessend wird die Frage diskutiert, inwieweit 240 Satz 1 ZPO auch auf anhängige Schiedsgerichtsverfahren anzuwenden ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Prozessunterbrechung und materielles Recht in d...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk befasst sich mit der Frage nach dem Grund der Unterbrechung von Rechtsstreiten gem. 240 Satz 1 ZPO durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens einer am Rechtsstreit beteiligten Partei. Als Maßstab der Prüfung dient dabei das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Der Verfasser führt die Unterbrechung anhängiger Rechtsstreite auf mit der Insolvenzeröffnung einhergehende Änderungen materieller Rechtspositionen zurück, die eingehend erörtert werden. Sodann zeigt er anhand von Parallelen zu den Regelungen der 103 ff. InsO über gegenseitige Verträge die Systematik der Vorschriften über die Unterbrechung und die Aufnahme anhängiger Rechtsstreite auf. Im Mittelpunkt steht dabei stets das mit einem Rechtsstreit verbundene Kostenrisiko. Es folgt eine Übertragung der gewonnenen Erkenntnisse auf die Situation der Masseunzulänglichkeit, die der Verfasser als „Insolvenz in der Insolvenz“ sieht. Abschließend wird die Frage diskutiert, inwieweit 240 Satz 1 ZPO auch auf anhängige Schiedsgerichtsverfahren anzuwenden ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe